♪♫

Icon
Error

Einloggen


Stipendien für für Doktorand*innen "Bruchlinien mitteleuropäischer Geschichte, 19. und 20. Jh."
Anna
#1 Geschrieben : Freitag, 17. April 2015 19:45:33(UTC)
Anna Poly

StV-Mitglied von 2015 bis 2017

Posts: 1.148

wurde 1656-mal gedankt

Zitat:
Stipendienausschreibung

Das Doktoratskolleg an der Fakultät für Mitteleuropäische Studien der Andrássy Universität Budapest schreibt Stipendien für Doktorandinnen und Doktoranden unter dem Generalthema „Bruchlinien mitteleuropäischer Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert“ aus.

Die Stipendien werden durch das österreichische Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft finanziert. Die Abwicklung erfolgt durch die OeAD (Österreichische Austauschdienst) ‐ GmbH, Stipendienbeginn mit der Aufnahme des Doktoratsstudiums im WS 2015/16. Dissertantinnen und Dissertanten, die für drei Jahre Mitglied des Doktoratskolleg werden wollen und deren Dissertationsprojekt sich innerhalb des Rahmenthemas bewegt, werden eingeladen sich bis 31. August 2015 unter Einreichung
• eines Lebenslaufes,
• einer Kopie der Abschlusszeugnisse aus dem für ein Dissertationsstudium berechtigenden Erststudium,
• sowie eines maximal fünfseitigen Dissertationskonzepts
zu bewerben.

Bewerbungsvoraussetzungen sind:
• Abschluss eines Diplom-­ oder Masterstudiums, das zu einem Doktoratsstudium der Geschichte berechtigt bis spätestens zur Aufnahme zum Doktoratsstudium im WS 2015/16 (darf nicht länger als drei Jahre zurückliegen);
• Themenvorschlag für ein Dissertationsprojekt unter Berücksichtigung des Generalthemas;
• die Fähigkeit auf Deutsch zu publizieren und vorzutragen;
• Kenntnisse einer weiteren Sprache des mitteleuropäischen Raumes (erwünscht);
• Teamfähigkeit, insbesondere die Bereitschaft in einer Jungforschergruppe mitzuarbeiten und an den gemeinsamen Forschungsaktivitäten der Fakultät zu partizipieren.

Der Standort des Doktoratskollegs ist Budapest. Es wird von den Stipendiatinnen und Stipendiaten erwartet, die überwiegende Arbeitszeit (mit Ausnahme der notwenigen Archivaufenthalte) an der Andrássy Universität Budapest zu verbringen und sich in die Forschungsaktivitäten der Fakultät einzubringen. Die Aufnahme an der Doktorschule der Andrássy Universität Budapest ist obligatorisch (eigenes Aufnahmeverfahren). Die fachliche Betreuung des Dissertationsthemas erfolgt durch habilitierte Lehrende der Andrássy Universität Budapest. Die Laufzeit des Doktoratskollegs beträgt drei Jahre, die Stipendienhöhe entspricht den österreichischen Marietta Blau-­Stipendien (http://www.grants.at). Es erfolgt eine halbjährliche Evaluierung. Die Auswahl erfolgt durch eine Fachjury mit persönlichen Interviews voraussichtlich im September 2015.

Die Stipendien stehen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern aus allen Staaten der Welt offen.

Fragen und Bewerbungen senden Sie bitte elektronisch an Dekan Prof. Dr. habil Georg Kastner, Lehrstuhlleiter für Geschichte:
E-­Mail | georg.kastner@andrassyuni.hu
Dieser Thread wird gerade gelesen von:
guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neuen Threads in diesem Forum eröffnen.
Du kannst in diesem Forum nicht auf Threads antworten.
Du darfst deine Posts nicht löschen.
Du darfst deine Posts nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.