♪♫

Icon
Error

Einloggen


Familienbeihilfe - gestrichen nach drei Semestern?
deci1
#1 Geschrieben : Samstag, 19. September 2015 12:13:26(UTC)

Mitglied

Posts: 3

Hallo!

Ich habe bisher zwei Semseter TKK studiert und bin momentan schwer am überlegen, ab dem Wintersemester Lehramt anzufangen (müsste nur noch die Zulassung abschließen). Mein Problem ist aber, dass ich mir nicht sicher bin, ob das Lehramtsstudium 100%ig passt. Ich glaube, dass es zu viel für mich wäre beides zu studieren.
Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben. Eigentlich würde ich gerne versuchen, in diesem Semester beides parallel zu machen, um zu schauen, wie das so laufen könnte. In TKK würde ich mich eher auf VOs beschränken und bei Lehramt versuchen, die StEOP abzuschließen. Falls das dann aber nicht so klappt, hätte ich bei TKK ja schon drei Semester studiert und würde dann, falls ich es im Endeffekt doch abmelde, die Familienbeihilfe verlieren, stimmt das?

Ich bin sehr dankbar für jede Rückmeldung!
Liebe Grüße oooh!
Andrea
#2 Geschrieben : Dienstag, 22. September 2015 11:11:33(UTC)
Andi

Studienvertretung

Posts: 865

wurde 589-mal gedankt

Ich habe dir gerade auf die E-Mail geantwortet. smile

Ich kenne persönlich einige Leute, die Lehramtstudien und Transkulturelle Kommunikation erfolgreich kombinieren. Frag am besten mal auf Facebook nach, dort findest du sicher einige Studierende, die dir Auskunft geben können. Du kannst dir auch auf der Studienplattform der ÖH alles über das neue Lehramt durchlesen: https://www.studienplattform.at/neues-lehramt. Es kann schon sein, dass du dir einige Lehrveranstaltungen vom einen in das andere Studium anrechnen lassen kannst, das wird jedoch von Fall zu Fall von der Studienprogrammleitung (SPL) des jeweiligen Studiums entschieden. Wichtig dabei ist, dass die ECTS-Anzahl mindestens gleichwertig ist.

So weit ich weiß, ist ein Studienwechsel, der nicht vor dem dritten Semester passiert, ein Grund für den Verlust der Beihilfe. Du verlierst sie dann für so viele Semester, wie du nach dem dritten Semester weiterstudiert hast. Frag aber bitte entweder beim Finanzamt direkt nach oder wende dich an das Sozialreferat der ÖH. Dort gibt es auch eine rechtliche Beratung, die du nutzen kannst. smile
Nubby
#3 Geschrieben : Mittwoch, 14. Oktober 2015 13:18:54(UTC)

Mitglied

Posts: 8

Ich dachte man kann prinzipiell einmal das Fach wechseln ohne die Beihilfe zu verlieren?
War das nicht immer möglich wenn man ein Alter von 27 Jahren nicht überschreitet?
Dieser Thread wird gerade gelesen von:
guest (2)
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neuen Threads in diesem Forum eröffnen.
Du kannst in diesem Forum nicht auf Threads antworten.
Du darfst deine Posts nicht löschen.
Du darfst deine Posts nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.